Zur Community "Befreiung des Inneren Kindes"

Veröffentlicht auf von Gefangener-Engel

(Dieser Artikel ist vom 29.12.08 - möchte ihn aber nochmals posten, um den Sinn dieser Community zu verdeutlichen)


Ich habe mich entschlossen, einen ausführlicheren Artikel zu schreiben, der "näher" auf Fragen eines möglichen Beitritt in der Community "Befreiung des Inneren Kindes" eingeht.  Bei diesem Artikel hier werde ich regelmäßig das Datum aktualisieren, damit er auch unter den aktuellsten Artikeln der Mitglieder erscheint - so haben Interessenten die Möglichkeit, schnell auf diesen zugreifen zu können!


Hat nicht eigentlich jeder von uns "ein Hühnchen mit der Vergangenheit zu rupfen" (?) ...

selbst dann, wenn man selber meint, es wäre NUR "ein 1/2 Hähnchen"?

Gab es nicht bei jedem von uns Tränen, Gedanken, Gefühle, die (mal) NICHT beachtet wurden, ganz gleich, aus welchen Gründen?

Oder "zweifelst" Du öfter mal an Dir? An dem, was Du gesagt u./o. getan hast?


Vor längerer Zeit stellte mir ja jemand die Frage: "Bin ich für Deine Community "Befreiung des Inneren Kindes" geeignet!" ?

Pauschal gesagt, möchte ich meinen: eigentlich JA ... denn wir waren alle mal Kinder ...  bzw. jeder von uns hat irgendwelche "Macken" ... die ja auch irgendwo ihren Ursprung haben müssen!? Bzw. WER hat im späteren Leben nicht das ein oder andere "Handicap", wenn nicht sogar ausgewachsene Probleme?

Gibt es nicht auch viele "Scheidungs"-Kinder
unter uns? Ganz gleich, ob wir nun erwachsenen sind oder nicht!? Wisst Ihr noch, WIE ihr Euch "damals" WIRKLICH gefühlt und gedacht habt?

Stellst Du Dir vielleicht Fragen über DEIN Leben? Oder gehörst Du eher zu denen, die irgendwann mal aufgehört haben, SICH Fragen zu stellen?

Hat nicht (fast) jeder von uns schon mal den Satz gehört "Das kannst Du nicht!" oder "Dazu bist Du noch zu klein!" oder "Das verstehst Du (eh) nicht!" ?

Wer war als Kind nicht mal traurig, oder wütend, oder enttäuscht, oder fand nicht nicht mal etwas "gemein". Durftet Ihr immer Eure Tränen auch wirklich ausweinen? Oder wurde schon mal gesagt: "Jetzt reiß Dich doch mal zusammen" oder "das war doch gar nicht so schlimm"? Gab es auch mal Tränen, die nicht genug oder gar nicht beachtet wurden? Hattet Ihr schon mal Angst vor irgend etwas - was von Erwachsenen "belächelt" wurde oder Ihr "aufgezogen" wurdet, indem man sich darüber lustig machte?

Sicherlich gibt es auch "Kinder" unter Euch, die eine panische Angst hatten, wenn vertraute Personen nicht in der Nähe waren ... oder wir uns von ihnen "verlassen" fühlten, wenn sie nur mal kurz einkaufen gingen?

Vielleicht gibt es unter Euch auch "Kinder", die das Gefühl hatten, dass Bruder/Schwester MEHR geliebt werden als Ihr selber?

Oder wer hat sich oft oder "mal" emotional
unter Druck gesetzt gefühlt, wenn wichtige und  vertraute Personen Euch ein "schlechtes" Gewissen gemacht haben, weil Ihr das oder das nicht getan habt, bzw. das oder das getan haben sollt?

Bestimmt ist unter uns auch ein "Kind", welches sich in der Schule oder unter Freunen allgemein "alleine" gefühlt hat!? Oder hattet Ihr vielleicht Angst vor der Schule? Vielleicht lag es an einem/er Lehrer/in?

Gab es mal Personen, ganz gleich ob bekannt oder nicht, die Euch irgendwie nicht geheuer waren?

Àber auch, wer im "späteren Leben" auf Menschen traf, die nicht "gut" zu Euch waren (Ex-Partner, beste Freunde usw.) ...  oder sich  Gedanken um das Kind "anderer" .macht .. oder den Tod eines wichtigen Menschen nicht verkraften kann ... ist hier herzlichst Willkommen!

Willkommen sind natürlich auch die unter uns, die ein (schweres) Schicksal gemeistert haben oder gerade dabei sind ...

Auch die Eltern unter Euch, die schon mal glauben,  sie könnten eine "bessere" Mutter oder ein "besserer" Vater sein ...

Eigentlich ist schon derjenige "geeignet", der bis HIERHER gelesen hat ... denn irgendwas in Euch scheint sich ja angesprochen zu fühlen, ohne, dass Ihr Euch evtl. dessen bewusst seid!?

Aber auch, wer eine Vorliebe für Zitate, Lebensweisheiten, "Geschichten" u./o. Gedichten hat - eben alles, was zum Nachdenken anregen könnte.

 Oder wer sich oft fragt, was der "Sinn des Lebens" ist? Vielleicht u.U. unter Zukunfts-Ängsten leidet?

Wer das Gefühl hat, ETWAS im Leben VERPASST zu haben - oder einen "Traum" aufgegeben hat ...

... es gibt 1.001 Grund, sich dieser Community anschließen zu können!!!


Es gibt allerdings auch Gründe, wenn ich mal einen Blog nicht aufnehmen bzw. die Mitgliedschaft auflösen werde:

dies betrifft insbesondere die Blogs, die gewaltverherrlichend oder sonstwie auf Dritte "anstößig" wirken könnten (in erster Linie, weil Missbrauchs-Opfer "ohne Vorwarnung" getriggert werden könnten, und natürlich, um jüngeren Lesern "solche" Seiten zu ersparen!).

Sollte ich den Eindruck haben, es hat sich jemand der Community angeschlossen, weil er sich dadurch einen Vorteil (z.B. MEHR eigene Besucher zu "locken") erhofft, aber NIE bzw. nicht gerade im Sinne der Community geschriebene Artikel hier postet - werde ich mich selbstverständlich nach einer gewissen Zeit von solch einer Mitgliedschaft distanzieren, indem ich sie auflöse!

Es braucht sich hiervon bitte niemand unter Druck gesetzt fühlen, etwa schreiben ZU MÜSSEN - doch wenn nach ca. 6 Monaten NICHTS bzw. NICHTS NEUES oder NUR "am eigentlichen Sinn der Community"-vorbeigeratene Artikel gepostet werde/n, werde ich mich sicherlich fragen, ob eine Mitgliedschaft noch sinnvoll ist!?

Dies bedeutet aber nicht, dass ich einem Antrag auf erneute Migliedschaft, abgeneigt bin, sofern ebengenannte "Ursachen" behoben sind, bzw. behoben werden!

Falls jemand noch Fragen hat, so könnt Ihr mich gerne ansprechen - entweder über "Kommentar hinzufügen".

Ich würde mich jedenfalls unendlich freuen,
wenn ich den ein oder anderen von Euch auch als "Mitglied" Willkommen heißen darf!

Wer sich anschließen möchte: bitte das Bild anklicken - und Ihr kommt zur "Anmeldung"

Veröffentlicht in Info: Communities

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post